Im Spotlight der Nacht: Zeitungsboten verdienen mehr Anerkennung

Im Spotlight der Nacht: Zeitungsboten verdienen mehr Anerkennung

Im Spotlight der Nacht: Zeitungsboten verdienen mehr Anerkennung

Es gibt Jobs, die keiner wirklich wahrnimmt, und Menschen, die still, zuverlässig und nahezu fehlerfrei ihre Arbeit erledigen. Ein Paradebeispiel hierfür ist die Arbeit der Nachtlichter. Zeitungsboten, die selten genug Erwähnung finden, obwohl ihre Rolle so unverzichtbar ist.
Prominente Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Sport, sowie Amtsträger*innen aus Münster, Bielefeld und Paderborn, haben ihre Anerkennung bekundet. Das unterstreicht einmal mehr: Die Hingabe und Mühen der Zeitungsboten sind hoch geschätzt und verdienen den Respekt der Gesellschaft.

Neue Kampagne gestartet: „Ohne sie geht es nicht!“

Die Zusteller*innen im Nachtlichter-Team sind nicht nur wichtig, sondern unverzichtbar für unsere Gesellschaft. Ihre Rolle geht über das bloße Verteilen von Zeitungen hinaus – sie sind die Bindeglieder zwischen Information und Öffentlichkeit. Das zeigt auch die Resonanz vieler hochrangiger Menschen. Die nun frisch ins Leben gerufene Kampagne „Ohne sie geht es nicht!“ hat das Ziel, genau diese Anerkennung für die Zusteller*innen im Nachtlichter-Team in die Öffentlichkeit zu tragen.

Ein Zeichen der Wertschätzung – analog und digital

Die über 2000 Zeitungsboten im Nachtlichter-Team sind die stillen Helden unserer Informationsgesellschaft – im Münsterland und in Ostwestfalen-Lippe. Ihre Arbeit hat lokale und überregionale Bedeutung. Durch Anzeigen in Tageszeitungen und in den sozialen Medien setzen wir mit unserer neuen Kampagne ein klares Zeichen der Wertschätzung für das Nachtlichter-Team.
Ein herzlicher Dank gilt auch den Prominenten für ihre aussagekräftigen Statements!

Zurück zum Blog